Rohstoffmarkt
Ölpreise bleiben in der Nähe ihres Fünf-Monats-Tiefs

Die Ölpreise sind am Freitag auf Werte nur knapp über dem niedrigsten Stand seit fünf Monaten gesunken.

NEW YORK/WIEN. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am frühen Nachmittag 106,84 Dollar und damit 1,05 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent sank um 1,07 Dollar auf 105,25 Dollar. Einen weiteren Rückgang der Ölpreise halten Experten vorerst jedoch für unwahrscheinlich. Auch von der Sitzung der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) in der kommenden Woche erwarten die meisten keine Überraschungen.

Die Ölpreise waren in der vergangenen Woche rasch gesunken, nachdem sie Mitte Juli eine Rekordmarke von knapp 150 Dollar erreicht hatten. Für einen weiteren Preisrückgang sei allerdings das Risiko weiterer Wirbelstürme im Golf von Mexiko zu groß, die dort die Ölförderung einschränken könnten, sagten Experten. Außerdem bestehe die Möglichkeit, dass die Opec bei der bevorstehenden Sitzung eine Reduzierung der Fördermengen beschließe.

Die Opec wird am kommenden Dienstag in Wien über ihre offizielle Förderquote beraten. Allerdings gehen Fachleute überwiegend davon aus, dass die Quote des Öl-Kartells nicht verändert wird. Zwar sprächen die in den vergangenen Wochen deutlich gesunkenen Ölpreise prinzipiell für eine Kürzung. Allerdings liege die tatsächliche Förderung der Opec derzeit deutlich über der vereinbarten Menge, weswegen eine Förderkürzung wenig glaubhaft wäre, unterstreicht die Commerzbank.

Größter Unsicherheitsfaktor sei das einflussreichste Opec-Mitglied Saudi-Arabien, das sich bei der Frage bislang bedeckt gehalten habe, sagte eine Expertin der DekaBank. Die HSH Nordbank erwartet aber gleichzeitig ein höheres Öl-Angebot aus Ländern, die nicht der Opec angehören.

Opec-Rohöl kostete am Donnerstag 103,64 Dollar pro Barrel, wie das Opec-Sekretariat am Freitag in Wien mitteilte. Das waren fünf Cent weniger als am Mittwoch. Die Opec berechnet ihren täglichen Durchschnittspreis auf der Basis von 13 wichtigen Sorten des Kartells.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%