Rohstoffmarkt
US-Ölpreis leicht gestiegen

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Freitag leicht gestiegen. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im Oktober 73,57 Dollar und damit 21 Cent mehr als am Vortag.

Der Markt warte gespannt auf eine Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke, sagten Händler. Bernanke hält am Nachmittag einen Vortrag über den Häusermarkt der USA und die amerikanische Geldpolitik. Experten erhoffen sich Hinweise darauf, ob in den Vereinigten Staaten eine baldige Leitzinssenkung bevorsteht.

"Das derzeit wichtigste Thema am Ölmarkt ist die weitere Entwicklung der amerikanischen Konjunktur nach der dortigen Hypothekenkrise", sagte Rohstoffexperte David Moore von der australischen Commonwealth Bank. Eine merkliche Abschwächung der amerikanische Konjunktur würde die Ölnachfrage deutlich dämpfen und mithin die Ölpreise sinken lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%