Rohstoffpreise
Ölpreis schließt etwas fester

Der Ölpreis hat am Mittwoch einen Teil seiner Verluste vom Dienstag wettgemacht. Die Erholung sei jedoch nur technisch bedingt gewesen, sagten Händler. Das Risiko von Versorgungsengpässen werde vom Markt nach wie vor als gering eingeschätzt.

HB NEW YORK. An der New Yorker Rohstoffbörse Nymex stieg der Juli-Kontrakt auf Rohöl der Sorte Light, Sweet Crude um 0,5 Prozent bzw. 0,34 US-Dollar auf 63,49 US-Dollar. Die Erholung sei jedoch nur technisch bedingt gewesen, sagten Händler. Das Risiko von Versorgungsengpässen werde vom Markt nach wie vor als gering eingeschätzt. In den vergangenen Tagen hätten mehr und mehr vorübergehend stillgelegte Raffinerien den Betrieb wieder aufgenommen. Es sei daher zu erwarten, dass das US-Energieministerium am Donnerstag für die Vorwoche eine Zunahme seiner Ölvorräte melden werde.

Am Dienstag hatte die Amtseinführung des neuen nigerianischen Präsidenten Hoffnungen geweckt, dass sich die Lage in dem afrikanischen Land und damit auch seine Ölexporte stabilisieren würden. Ähnliche Erwartungen knüpften die Marktteilnehmer auch an die Gespräche zwischen dem US-Botschafter im Irak und seinem iranischen Amtskollegen. Zwar hatte das Treffen nur die Lage im Irak zum Thema, doch handelte es sich um die ersten Gespräche zwischen USA und Iran auf diplomatischer Ebene seit rund 30 Jahren. Beobachter glaubten, dass die Wahrscheinlichkeit eines Stopps der iranischen Öllieferungen nun geringer sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%