Rohstoffpreise
Wirtschaft fürchtet um Aufschwung

Die Ölpreise haben sich am Mittwoch etwas verbilligt. Die deutsche Wirtschaft ist dennoch besorgt. Sie fürchtet, dass hohe Rohstoffpreise den Aufschwung gefährden könnten.
  • 1

FrankfurtEin Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli kostete im frühen Handel 111,59 US-Dollar. Das waren 94 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 96 Cent auf 98,63 Dollar. Am Dienstag hatten die Ölpreise noch um mehr als zwei Dollar zugelegt.

Ausschlaggebend für die zuletzt schwächere Tendenz am Ölmarkt sei der wieder stärkere Dollar, hieß es am Markt. Seit Monaten wird der Ölpreis stark vom Kurs der US-Währung bewegt. Hintergrund ist, dass der Dollarkurs die Öl-Nachfrage aus Ländern außerhalb des Dollar-Raums beeinflusst. Eine starke US-Währung drückt in aller Regel die Nachfrage aus diesen Ländern.

Darüber hinaus verwiesen Händler auf jüngste Lagerdaten aus den USA als Belastungsgrund. Am Vorabend hatte das private American Petroleum Institute (API) einen überraschend schwachen Lagerabbau an Rohöl gemeldet. Die wöchentlichen Regierungszahlen zu den Lagerbeständen werden am Mittwochnachmittag veröffentlicht.

Nach Einschätzung der deutschen Wirtschaft sind hohe Energie- und Rohstoffpreise das größte Risiko für den Aufschwung. Das geht nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa aus der neuen Frühsommer-Konjunkturumfrage hervor, die der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) heute in Berlin vorstellt. Der Spitzenverband hat mehr als 24.000 Unternehmen befragt.

Die Energie- und Rohstoffpreise werden von 56 Prozent der Firmen als Konjunkturgefahr Nummer eins gesehen. Im Frühjahr lag der Wert bei 49 Prozent. Mit großer Sorge verfolgen die Manager die schwarz-gelbe Energiepolitik mit der drohenden Abschaltung der Kernkraftwerke. „Fehlende Planungssicherheit wird hier als größtes Investitionshemmnis empfunden“, heißt es. Die Regierung müsse jetzt ein klares und machbares Einstiegskonzept vorlegen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffpreise: Wirtschaft fürchtet um Aufschwung "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie wäre es denn mit der Nutzung FREIER ENERGIE !!!???
    Die Pläne liegen gut verschlossen und geschützt vor "Missbrauch" - also geschützt vor uns dummen Konsumschafen .....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%