Rostoffe: Pipeline-Leck lässt Öl- und Gaspreise klettern

Rostoffe
Pipeline-Leck lässt Öl- und Gaspreise klettern

Der Ausfall einer wichtigen US-Pipeline hat den Ölpreis am Freitagnachmittag weiter in die Höhe getrieben. Die führende US-Sorte WTI stieg um bis zu 3,1 Prozent auf ein Dreieinhalb-Wochen-Hoch von 76,52 Dollar je Barrel.
  • 0

HB FRANKFURT. Der Ausfall einer wichtigen US-Pipeline hat den Ölpreis am Freitagnachmittag weiter in die Höhe getrieben. Die führende US-Sorte WTI stieg um bis zu 3,1 Prozent auf ein Dreieinhalb-Wochen-Hoch von 76,52 Dollar je Barrel.

Der Betreibergesellschaft Enbridge zufolge bleibt die Pipeline wegen eines Lecks bis auf weiteres außer Betrieb. Sie transportiert Öl aus Kanada zu Raffinerien im Mittleren Westen der USA sowie dem wichtigen Rohöl-Lager in Cushing, Oklahoma.

In Folge der kräftigen Preisaufschläge bei Rohöl hat sich Erdgas ebenfalls verteuert. Nach drei Tagen fallender Kurse stieg der Oktober-Kontrakt um 3,7 Prozent auf 3,94 Dollar je Million BTU. Deckungskäufe vor dem Wochenende verstärkten den Kursanstieg, sagten Börsianer.

Trotz der aktuellen Kursgewinne ist Erdgas derzeit immer noch rund 30 Prozent billiger als zu Jahresbeginn. Keiner der im Reuters Jeffries CRB-Index abgebildeten Rohstoffe hat sich schlechter entwickelt.

Kommentare zu " Rostoffe: Pipeline-Leck lässt Öl- und Gaspreise klettern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%