Devisen + Rohstoffe
Royal Dutch Shell nach Zusammenlegung an Indexspitzen

Unbeeindruckt von sinkenden Rohölpreisen und einer erneut gesenkten Schätzung der Unternehmensreserven haben die Aktien der britisch-niederländischen Royal Dutch Shell nach der angekündigten Zusammenlegung der beiden Firmenteile und Vorlage von Zahlen am Donnerstag kräftig zugelegt.

dpa-afx LONDON. Unbeeindruckt von sinkenden Rohölpreisen und einer erneut gesenkten Schätzung der Unternehmensreserven haben die Aktien der britisch-niederländischen Royal Dutch Shell nach der angekündigten Zusammenlegung der beiden Firmenteile und Vorlage von Zahlen am Donnerstag kräftig zugelegt. Die Deutsche Bank stufte die Aktie von "Hold" auf "Buy" herauf.

Als bester Wert im Ftse und AEX verteuerten sich die Aktien in London um 6,19 Prozent auf 450,0 Pence, während sie in Amsterdam um 3,74 Prozent auf 43,87 Euro gewannen. Bis 11.30 Uhr zog der Ftse-100-Index zugleich um 0,59 Prozent auf 4 657,50 Punkte an, während der niederländische Leitindex 1,01 Prozent auf 331,03 Punkte gewann.

"Zur Steigerung der Transparenz und Effizienz werden die Konzerne Royal Dutch und Shell miteinander verschmolzen; dieser Schritt wurde lange gefordert und ist sehr zu begrüßen", urteilte die Helaba in einer ersten Reaktion. Bei der Landesbank Rheinland-Pfalz sagte Analystin Katja Blanke dem Kurs deshalb eine starke Kurserholung voraus. Zeitweise war die Aktie wegen zu hoch bezifferter Ölreserven auf rund 36,76 Euro gestürzt.

"Sie sagten, sie werden weitere 900 Mill. Barrel Öl aus der Reserve streichen", sagte ein Londoner Händler. Das Unternehmen sei jedoch zuversichtlich, sie zu 100 Prozent ersetzen zu können.

Die Deutsche Bank stufte die Aktie unterdessen von "Hold" auf "Buy" herauf. Nach der Zusammenlegung der beiden Unternehmensteile werde es nur noch eine Aktie, einen Vorstandschef und einen Aufsichtsrat geben, kündigte das Unternehmen an. In den Hintergrund geriet indes der vorgelegte Quartalsbericht des Unternehmens. Der Ölkonzern konnte im dritten Quartal nicht zuletzt wegen gestiegener Gas- und Ölpreise seinen Gewinn mehr als verdoppeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%