Schwache Märkte in Asien
Öl verbilligt sich weiter

Der Trend setzt sich fort: Nach der schwachen vergangenen Woche lässt auch heute der Ölpreis weiter nach. Grund dafür ist wohl der unter Druck stehende asiatische Aktienmarkt.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Montag im asiatischen Handel erneut gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Juli-Lieferung kostete 102,45 US-Dollar. Das waren 19 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 50 Cent auf 93,65 Dollar. Die trübe Stimmung an den asiatischen Aktienmärkten habe auch die Ölpreise nach unten bewegt, sagten Händler. Vor allem in Japan gerieten die Aktienmärkte erneut stark unter Druck. Bereits in der vergangenen Woche hatten die Ölpreise deutlich nachgegeben.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwache Märkte in Asien: Öl verbilligt sich weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%