Seit Jahresanfang um 43 Prozent verteuert
Kupfer kostet wieder mehr als einen Dollar

Terminkontrakte auf Kupfer haben am Dienstag in New York erstmals seit sechs Jahren über der Marke von einem Dollar pro Pound geschlossen. Ein Pound entspricht 0,45 Kilogramm. Marktteilnehmer erwarten, dass sich der Aufschwung im verarbeitenden Gewerbe in den USA weiter fortsetzt und die Nachfrage nach Kupfer somit wächst.

Bloomberg NEW YORK. Der Preis für Kupfer zur Lieferung im März verteuerte sich um ein Prozent auf 1,004 Dollar. Der umsatzstärkste Terminkontrakt kletterte im Handelsverlauf bis auf 1,008 Dollar. Die Konjunkturerholung in den Vereinigten Staaten und der Anstieg der Kupfernachfrage in China – dem weltweit größten Abnehmer – haben den Preis des roten Metalls seit Jahresbeginn um 43 Prozent klettern lassen.

Die Industrieproduktion in den USA stieg im November um 0,9 Prozent, wie die Federal Reserve Bank am Dienstag mitteilte. So stark war der Produktionsanstieg der Fabriken, Bergbaubetriebe und Versorgungsunternehmen zuletzt im Oktober 1999. Analysten hatten mit einer Expansion von nur 0,5 Prozent gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%