Silber unverändert
Gold legt in ruhigem Handel etwas zu

Am frühen Abend hat das Edelmetall zuletzt bei 361,85/362,35 Dollar je Feinunze nach 361,00/361,50 Dollar zum Vorabendschluss in New York notiert. Ein Marktbeobachter erklärte, der Aufwärtstrend von Gold sei im Grunde genommen weiter intakt.

Reuters LONDON. Nachdem im Verlauf zunächst noch ein etwas nachgebender Euro sowie besser als erwartete US-Daten für etwas Druck auf das als sicherer Hafen geltende Metall ausgeübt hatten, legte Gold am späteren Nachmittag mit den ins Minus drehenden Aktienmärkten zu.

Vereinzelte Käufe hätten in diesem Markt ausgereicht, um Gold ins Plus zu stemmen, erklärte ein Händler.

Gold notierte zuletzt bei 361,85/362,35 Dollar je Feinunze nach 361,00/361,50 Dollar zum Vorabendschluss in New York. Das zweite Londoner Fixing lautete auf 360,50 Dollar nach 360,75 Dollar am Vormittag und 358,75 Dollar am Freitagnachmittag. Die Märkte in London waren am Montag feiertagsbedingt geschlossen.

Ein Marktbeobachter erklärte, der Aufwärtstrend von Gold sei im Grunde genommen weiter intakt. Allerdings dürften die vielen spekulativen Long Positionen den Markt belasten und einen allfälligen Anstieg limitieren.

Silber war zum Schlussstand in New York unverändert bei 4,97/4,99 in New York. Platin gab nach auf 689/694 von 692/697 Dollar, während Palladium zu 202/207 Dollar die Hand wechselte nach 195/200 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%