Skepsis bei Palladium
Platin-Prognose wieder angehoben

Im Zuge der jüngsten Finanzmarktturbulenzen war das Edelmetall Platin deutlich zurückgefallen. Bis gestern erholte sich der Preis auf knapp über 1 200 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm).

rp LONDON. Die US-Investmentbank JP Morgan Chase & Co. hat ihre Preisprognose für Platin angehoben. Die Analysten rechnen für dieses Jahr mit einem durchschnittlichen Preis von 1 201 Dollar je Unze. In der Vorschätzung hatte die Bank mit 1 094 Dollar kalkuliert. Für das Jahr 2008 wird mit einem weiteren Anstieg der Platinnotierungen gerechnet; im Durchschnitt werde der Preis dann bei 1 225 (Vorschätzung: 1 025) Dollar liegen, so JP Morgan. Skeptisch sehen die Analysten das Platin-Schwestermetall Palladium. Hier wurde die diesjährige Preisschätzung von 404 auf 386 Dollar zurückgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%