Sotheby's
Zahlungsausfall beim teuersten Diamanten

Bei einer Auktion von Sotheby's ersteigerte ein New Yorker Diamantenschneider den teuersten Edelstein aller Zeiten. Drei Monate später stellt sich heraus: Der Käufer kann nicht zahlen.
  • 0

New York Ein New Yorker Diamantenschneider setzte sich im November gegen drei seiner Konkurrenten durch, um den teuersten Edelstein der Welt zu ersteigern. Doch er Käufer kann nicht zahlen. Der 59,6-Karat-Diamant erzielte einen Preis von 83,2 Millionen Dollar (60,3 Millionen Euro) in einer Transaktion, die von Sotheby's garantiert wurde. Wegen des Zahlungsausfalls des Käufers hat das Auktionshaus den Edelstein nun selbst erworben, wie es vor kurzem erklärte. In den Beständen von Sotheby's wird der Diamant mit rund 72 Millionen Dollar geführt.

“Wir befinden uns im Moment in Gesprächen mit dem Käufer, während wir aber auch Alternativen in Erwägung ziehen”, erklärte Patrick McClymont, der Finanzchef des Auktionshauses, “in der Zwischenzeit fühlen wir uns mit unserer Bewertung wohl und sehen echten Wert darin, den Diamanten zu diesem Preis zu besitzen.” Die ursprüngliche Versteigerung vom 13. November 2013 wurde als Markt-Aufschwung und als öffentlichkeitswirksamer Erfolg von Sotheby' gesehen.

Das Auktionshaus selbst war zuvor von Investoren unter Druck gesetzt worden - unter anderem von dem Hedgefondsmanager und Milliardär Dan Loeb. Er hatte im Oktober den Rücktritt von Sotheby's-Chef William Ruprecht gefordert sowie den internen Betrieb des Auktionshauses kritisiert.

Im Januar erklärte das Auktionshaus, es werde eine Sonder- Dividende im Gesamtvolumen von 300 Millionen Dollar ausschütten und möglicherweise einige Immobilien verkaufen. So solle mehr Geld an Aktionäre fließen. “Die Rücknahme des garantierten Diamanten belastet die Umsätze”, meinte Analyst David Schick von Stifel Financial Corp. Er mache sich aber keine Sorgen um den Verkauf des rosafarbenen Diamanten.

Seite 1:

Zahlungsausfall beim teuersten Diamanten

Seite 2:

Der Bieterwettstreit dauert gerade einmal fünf Minuten

Kommentare zu " Sotheby's: Zahlungsausfall beim teuersten Diamanten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%