Devisen + Rohstoffe
Staat erhebt weitere Steueransprüche an Juganskneftegas =

Die russische Staat hat weitere Steuernachforderungen an den wichtigsten Förderbetrieb des vor der Zerschlagung stehenden Ölkonzerns Yukos geltend gemacht. Juganskneftegas solle für 2003 insgesamt 34 Mrd.

dpa-afx MOSKAU. Die russische Staat hat weitere Steuernachforderungen an den wichtigsten Förderbetrieb des vor der Zerschlagung stehenden Ölkonzerns Yukos geltend gemacht. Juganskneftegas solle für 2003 insgesamt 34 Mrd. Rubel (907 Mill. Euro) nachzahlen, teilte die Steuerbehörde am Dienstag in Moskau mit. Für die Jahre 2001 und 2002 hatte Juganskneftegas bereits Nachforderungen in Höhe von insgesamt 2,6 Mrd. Euro erhalten.

Analysten in Moskau erklärten die weiteren Ansprüche mit Versuchen der Behörden, den Preis für Juganskneftegas nach unten zu drücken. Das Yukos-Kerngeschäft soll am 19. Dezember zur Tilgung der Steuerschulden des Mutterkonzerns in Höhe von knapp 16 Mrd. Euro zu einem Einstiegspreis von 6,5 Mrd. Euro zwangsversteigert werden. Als Kandidat mit den größten Chancen gilt derzeit der staatlich kontrollierte russische Gaskonzern Gasprom , der sich auch als großes Ölunternehmen positionieren will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%