Technisch bedingte Verkäufe am Morgen
Stärkerer Euro verleiht Goldpreis Auftrieb

Gold hat am Donnerstag im europäischen Geschäft nach einem verhaltenen Start Auftrieb von dem stärkeren Euro erhalten. Das gelbe Metall konnte sich so deutlich über der psychologisch wichtigen Marke von 350 Dollar halten.

Reuters LONDON. Händler machten dennoch keine Aufwärtstendenz aus: Gold bewege sich um die 350 Dollar bis der Euro eine klare Richtung vorgebe. Die meisten Händler gingen derzeit von einer Spanne zwischen 348 und 352 Dollar für Gold aus, hieß es weiter.

Zum Anfang hätten am Donnerstag technisch bedingte Verkäufe den Goldpreis gedrückt, so Händler. Die physische Nachfrage sei im Moment gering, da in den Ferienmonaten die Produktion gedrosselt sei.

Gold notierte zum Handelsende in Europa bei 352,30/353,05 Dollar je Feinunze nach 351,20/351,95 Dollar am Mittwochabend in New York. Das Londoner Nachmittagsfixing erfolgte bei 351,60 Dollar nach 350,15 Dollar am Morgen und 352,00 Dollar am Mittwochnachmittag.

Silber erhöhte sich auf 5,02/5,04 von 4,96/5,00 Dollar in New York. Die Feinunze Platin ging zurück auf 678/683 von 681/686 Dollar. Palladium schliesslich notierte auf 174/181 nach 174/179 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%