Teurer Rohstoff
Ölpreis erreicht Rekordstand

Die Ankündigung des weltgrößten Ölproduzenten Saudi-Arabien, die Fördermenge zu erhöhen, hat den Ölmarkt nur kurz beruhigen können. Nach einem leichten Rückgang am Montagmorgen ist der Preis für Rohöl auf einen neuen Rekordstand geklettert. Deutsche Autofahrer bekommen die Auswirkungen direkt zu spüren: Auch der Preis für Superbenzin stieg auf einen neuen Höchstwert.

HB HAMBURG. Rohöl und Superbenzin haben am Montag neue Höchstpreise markiert. Der Preis für Rohöl stieg auf einen Rekord von fast 140 Dollar pro Barrel. Superbenzin überschritt die Schwelle von 1,54 Euro pro Liter. Unterdessen demonstrierten in Frankreich Lastwagenfahrer mit Straßenblockaden gegen die hohen Spritpreise. Signale wie Saudi-Arabiens Ankündigung einer Produktionserhöhung zeigten keine preisdämpfende Wirkung.

Der weltweit größte Ölproduzent Saudi-Arabien hatte am Wochenende erklärt, seine Fördermenge im Juli um 200 000 Barrel pro Tag erhöhen zu wollen. Der Ölstaat will mit der Ausweitung seiner Fördermenge um rund zwei Prozent den steigenden Rohölpreisen entgegenwirken. Diese Ankündigung machte der saudische Ölminister Ali al Naimier bei einem Treffen mit dem UN-Generalsekretär Ban Ki Moon.

Doch die Ankündigung zeigte nur kurzzeitige Wirkung. Nachdem der Ölpreis am Montagmorgen leicht gesunken war, erreichte er im Verlauf einen neuen Höchststand: Ein Barrel (159 Liter) Leichtöl kostete im elektronischen Handel an der New Yorker Börse zeitweise 139,89 Dollar. Der Preis sank dann wieder auf 138,86 Dollar und lag damit rund vier Dollar über dem Schlusskurs von Freitag.

Als Grund nannten Analysten den erneut schwächer gewordenen Dollar. Viele Investoren setzen bei einem schlechten Dollarkurs auf Rohstoffe wie Öl. Der bisherige Rekordpreis für ein Fass Rohöl war am 6. Juni mit 139,12 Dollar erreicht worden.

An deutschen Tankstellen musste für Superbenzin am Montag nach Informationen aus der Mineralölbranche im bundesweiten Durchschnitt der neue Höchstwert von 1,542 Euro je Liter gezahlt werden. Diesel kostete 1,51 Euro pro Liter.

Seite 1:

Ölpreis erreicht Rekordstand

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%