Türkei
Lira auf neuem Tiefstand

Die türkische Lira hat mit 2,4184 im Vergleich zum Dollar einen neuen Tiefstand erreicht. Die Finanzmärkte sind wegen einer möglichen Leitzinssenkung durch die türkische Zentralbank besorgt.
  • 0

IstanbulDie türkische Lira ist am Donnerstag auf einen neuen Tiefstand im Vergleich zum Dollar gefallen. Mit 2,4184 Lira zum Dollar lag sie noch unter den Stand von Mitte Dezember, als sie vom Verfall des russischen Rubel und politischen Spannungen in der Türkei in Mitleidenschaft gezogen wurde. Im Vergleich zum Euro verlor die Lira 0,7 Prozent an Wert.

Der erneute Wertverlust spiegelt die Sorge der Finanzmärkte vor einer erneuten Leitzinssenkung durch die türkische Zentralbank ab kommender Woche wider. Geschwächt ist die Lira aber auch wegen der Ankündigung der US-Notenbank Fed vom Mittwoch, sie könne im Laufe des Jahres ihren Leitzins erhöhen. Damit würde der Dollar gegenüber anderen Devisen gestärkt.

Vergangene Woche hatte die türkische Notenbank dem Druck der Regierung nachgegeben und einen wichtigen Leitzins gesenkt. Am Dienstag deutete Notenbankpräsident Erdem Basci eine weitere Herabsenkung ab der nächsten Woche an. Die türkische Zentralbank ist zwar unabhängig, die Regierung fordert sie aber immer wieder zu drastischen Zinsschritten auf, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Außerdem hat sie die Parlamentswahlen im Juni im Blick.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Türkei: Lira auf neuem Tiefstand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%