Um zwei Millionen Barrel/Tag
Opec-Präsident bestätigt mögliche Förderausweitung

dpa-afx/apa WIEN. Der amtierende Präsident der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec), der kuwaitische Ölminister Scheich Ahmed Fahd al Ahmed al Sabah, hat am Montag Überlegungen für eine Ausweitung der Ölförderung um bis zu zwei Mill. Barrel pro Tag bestätigt.

Dieses zusätzliche Öl soll laut dem Opec-Präsidenten dann auf den Markt gebracht werden, wenn Nachfrage besteht. Die offizielle Ölförderquote von 28 Mill. Barrel pro Tag würde nach dem Vorschlag dagegen vorerst unverändert bleiben. Die Opec-Staaten dürften damit praktisch so viel fördern wie möglich. "Und wenn es einen Bedarf gibt, werden wir dieses Öl auf den Markt bringen", skizzierte der Opec-Präsident laut Bloomberg den Plan.

Den Ölministern des Kartells, die zuletzt uneinig waren, ob eine Anhebung der Ölförderung sinnvoll wäre, würde damit de facto die Möglichkeit geboten, die Entscheidung zu verschieben.

Ein zweiter Vorschlag des Opec-Ministerialkomitee sieht laut Scheich Ahmed eine tatsächliche Anhebung der offiziellen Ölförderquote von 28 auf 28,5 Mill. Barrel pro Tag vor. Auch das wäre im Prinzip aber nur ein Formalakt. Tatsächliche förderten die zehn Opec-Staaten (ohne Irak) laut Schätzungen nämlich schon im August 28,55 Mill. Barrel Öl pro Tag.

Nennenswerte freie Ölförderkapazitäten hat aktuell nur noch Saudi Arabien. Nach eigenen Angaben könnte das saudische Königreich seine Ölförderung noch um 1,5 Mill. Barrel pro Tag steigern. Die Internationale Energieagentur (IEA) dagegen schätzt die freien Kapazitäten der Saudis derzeit nur noch auf 940 000 Fass. Weitere 130 000 Fass könnten laut IEA noch aus dem Iran kommen. Noch einmal zusätzlich 220 000 Fass könnte Nigeria auf den Markt bringen, allerdings nicht vor dem vierten Quartal, so die IEA-Prognose./k

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%