Umfrage: Abwärtspotenzial von fast 50 Prozent
Experten rechnen mit fallenden Rohstoffpreisen

Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden die Preise für Rohstoffe bis zu 49 Prozent fallen. Diese Prognose ist das Ergebnis einer Umfrage der australischen Access Economics unter Brokerhäusern und Analyseunternehmen. Am stärksten dürfte der Preisrutsch demnach bei Aluminiumoxid und Kobalt ausfallen, wenn die Bergbaukonzerne ihre Förderkapazität ausbauen.

HB NEW YORK/SYDNEY. Von 20 untersuchten Metallen und Mineralien dürfte im Zeitraum zwischen Juni 2005 und Juni 2007 lediglich bei Ilmenit der Preis nach oben gehen, ergab die Umfrage unter elf Analysten, unter anderem von Citigroup, Deutsche Bank, Credit Suisse First Boston und Morgan Stanley. Hintergrund ist, dass die großen Metallproduzenten und Minenkonzerne wie BHP Billiton, Rio Tinto und Anglo American innerhalb der nächsten drei Jahre insgesamt 20,9 Mrd. Dollar (17,4 Mrd. Euro) in die Expansion stecken wollen, nachdem die Preise für Kupfer und Eisenerz auf Rekordniveau geklettert wird.

Der Reuters-CRB-Futures-Index, der die Preise für Rohstoffe wie Öl, Kupfer und Sojabohnen abbildet, erreichte im März den höchsten Stand seit 1980, nachdem der Verbrauch durch das Wirtschaftswachstum Chinas angekurbelt wurde. „Die Fundamentaldaten deuten darauf hin, dass sich das Wachstum bei der Rohstoffnachfrage verlangsamt. Was aber für die Preise noch wichtiger ist: das Angebot wächst“, heißt es im Bericht von Access Economics aus Canberra. „Nach der Konsensprognose werden die Preise bis Mitte 2007 bei den meisten Rohstoffen fallen.“ Vor allem in Europa, Japan und Südamerika sei mit einem schwächeren Wirtschaftswachstum zu rechnen und infolge dessen mit einer geringeren Zunahme bei der Nachfrage.

Den größten Preisrutsch dürfte es bei Aluminiumoxid geben, geht aus der Umfrage hervor. Hier wird der Preis dem Konsensus zufolge voraussichtlich um 49 Prozent auf 221 Dollar je Tonne einbrechen. Kupfer, wie es für Rohre und Drähte verwendet wird, verbilligt sich demnach um rund 31 Prozent auf 2 326 Dollar je Tonne. Gute Nachricht für Autofahrer: Für Öl rechnen die Experten mit einem Preis von rund 40 Dollar (-23 Prozent).

Auch 2007 wird aber bei den meisten Rohstoffen der Preis bis zu 50 Prozent über dem langfristigen Durchschnitt liegen, was Access zufolge auf eine weiter anhaltende Talfahrt hindeutet.

»Mehr zum Thema Rohstoffe und Devisen lesen Sie hier ...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%