Umschichtungen in Dollar zu beobachten
Goldpreis setzt Talfahrt fort

HB SINGAPUR. Zum New Yorker Handelsschluss lag er bei 577,75 US-Dollar und zum Nachmittag-Fixing in London am Dienstag bei 583,50 Dollar. Die Inflationssorgen, die zuletzt typischerweise den Goldkurs beflügelt hätten, würden durch den sinkenden Ölpreis und die fallenden Erzeugerpreise in der Kernrate in den USA deutlich gemindert, sagte ein Händler.

Zudem belasteten Umschichtungen in den Dollar nach dem Militärputsch in Thailand den safe-haven-Status des Goldes. Das aktuelle Niveau bei 573 bis 574 Dollar gelte als Schlüsselunterstützung, heißt es. Ein Fall darunter bringe die Marken bei 560 und dann 550 Dollar ins Spiel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%