US-Haushaltsstreit
Rohstoffmarkt reagiert optimistisch

An den Börsen keimt Hoffnung angesichts von Gerüchten, dass eine Einigung im US-Haushaltsstreit näher rückt. „Es wird einen Deal geben”, sagte ein Händler. Doch nicht für alle ist das ein positives Signal.
  • 0

FrankfurtSpekulationen auf eine Einigung im US-Haushalts- und Schuldenstreit hat am Donnerstag den Anlegern am Rohstoffmarkt Mut gemacht. Damit könnten größere Einbrüche in der Weltkonjunktur vermieden werden, hieß es in London. So zogen die Preise für Kupfer und Aluminium um 0,4 beziehungsweise 0,9 Prozent auf 7128 Dollar und 1874,35 Dollar je Tonne an. „Es wird einen Deal geben”, sagte ein Händler. Am Vortag hatten Zweifel an einer Einsicht der Kontrahenten in Washington den Kupferpreis zeitweise um rund zwei Prozent belastet und unter 7100 Dollar gedrückt.

Des einen Freud, des anderen Leid: Gold verlor angesichts einer möglichen baldigen Einigung in Washington als sicherer Anlagehafen an Attraktivität und fiel um 0,4 Prozent auf 1301,46 Dollar je Feinunez. Silber konnte sich dagegen mit 21,91 Dollar 0,2 Prozent im Plus behaupten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Haushaltsstreit: Rohstoffmarkt reagiert optimistisch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%