US-Lagervorräte gestiegen - Fonds steigen ein
US-Ölpreise markieren neue Rekorde

Die amerikanischen Ölpreise haben am Mittwoch trotz einer Opec-Quotenerhöhung ein neues Rekordniveau erreicht. Die Ölhändler zeigten sich von der Opec-Ankündigung unbeeindruckt. Die internationalen Börsen legten den Rückwärtsgang ein.

HB NEW YORK. Rohöl zur Aprilauslieferung legte am New Yorker Warenterminmarkt Nymex kräftig um 2,54 Prozent auf 56,45 Dollar zu. Der bisherige Rekord war gegen Ende Oktober vergangenen Jahres mit 55,67 Dollar verbucht worden.

Die Ölhändler verwiesen auf rückläufige Distillat- und Benzivorräte in den USA. Die Ölmarktteilnehmer gingen auch von unzureichenden globalen Produktionskapazitäten aus. Sie reichen nach Ansicht der Ölkäufer angesichts der starke Nachfrage Chinas, anderer asiatischer Länder und der USA nicht aus, um den eskalierenden globalen Bedarf zu decken.

Hedgefonds und andere Spekulanten stiegen wieder in großem Stil in die Ölmärkte ein. Sie trieben die Rohöl-, Heizöl- und Benzinpreise ebenfalls weiter nach oben.

Die amerikanischen Rohölreserven waren zwar in der vergangenen Berichtswoche um 2,6 Millionen Barrel gestiegen, doch fielen die Benzinvorräte um 2,9 Millionen Barrel und die Distillatreserven - dazu gehören Diesel und Heizöl - um 1,9 Millionen Barrels.

Die Fonds gingen davon aus, dass der Preisschub anhalte, hieß es am Markt. „Sie kaufen bei 55 Dollar und rechnen damit, dass es auf die 60 zugeht“, sagte ein Analyst. Die Ausweitung der Förderquoten sei nach Meinung der Investoren nicht ausreichend, sagte ein Händler. Die Rally setzte ein, obwohl die wöchentlichen Rohölbestände in den USA einen Zuwachs ausgewiesen hatten. Allerdings gingen die Mitteldestillate und bleifreies Superbenzin zurück. Ein Händler sagte aber, die kurzfristigen Fundamentaldaten in den USA hätten nichts damit zu tun, was am Markt gegenwärtig ablaufe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%