Devisen + Rohstoffe
US-Ölpreis erholt sich leicht von Vortagsverlusten

dpa-afx NEW YORK/SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Donnerstag im asiatischen Handel leicht von seinen deutlichen Vortagsverlusten erholt und ist wieder über 61 Dollar gestiegen. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg im elektronischen Handel bis 7.25 Uhr auf 61,02 Dollar. Dies waren 42 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Befürchtungen über einen besonders kalten Winter in der nördlichen Erdhalbkugel hätten den Ölpreis nach oben gebracht, sagten Händler. Der leichte Anstieg sei eine Reaktion auf die deutlichen Kursverluste des Vortages. Die US-Rohöllagerbestände waren in der vergangenen Woche um 4,4 Mill. Barrel auf 316,4 Mill. Barrel gestiegen. Der Ölpreis sank daraufhin von fast 63,00 Dollar auf 60,50 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%