Devisen + Rohstoffe
US-Ölpreis fällt um fast fünf Prozent auf tiefsten Schlussstand seit 6. Oktober

Der US-Ölpreis ist am Mittwoch infolge deutlich gestiegener Rohöl-Vorräte um fast fünf Prozent auf den tiefsten Schlussstand seit 6. Oktober gesunken.

dpa-afx NEW YORK. Der US-Ölpreis ist am Mittwoch infolge deutlich gestiegener Rohöl-Vorräte um fast fünf Prozent auf den tiefsten Schlussstand seit 6. Oktober gesunken. Ein Barrel des leichten US-Öls der Sorte WTI mit Auslieferung zum November kostete zum Handelsende 52,46 Dollar und damit 4,91 Prozent weniger als am Dienstagabend.

Zuvor hatte sich der Preis bis auf zwei Cent seinem Rekordniveau von 55,67 Dollar genähert. "Die Lagerbestände sind zum fünften Mal in Folge gestiegen und befinden sich auf dem höchsten Stand seit Anfang September", sagte IFR-Markets-Analyst Tim Evans.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%