Devisen + Rohstoffe
US-Rohölpreis stabilisiert sich nach Berg- und Talfahrt

dpa-afx NEW YORK. Der Preis für amerikanisches Rohöl hat sich am Donnerstag nach einer Berg- und Talfahrt bei 54,40 Dollar stabilisiert. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte WTI zur Juli-Auslieferung kostete um 19.45 Uhr 54,45 Dollar und damit 15 Cent weniger als am Vorabend in New York.

Nach gestiegenen Rohöllagervorräten in den USA sank der Ölpreis zeitweise bis auf 53,70 Dollar. Er erholte sich jedoch rasch und kletterte kurzzeitig bis auf 55,45 Dollar, fiel dann aber wieder deutlich zurück. Erst am Mittwoch war die Notierung mit 54,70 Dollar auf den höchsten Stand seit fünf Wochen gestiegen.

Die Rohölbestände erhöhten sich in der abgelaufenen Woche um 1,4 Mill. Barrel, wie das US-Energieministerium mitteilte. Die Benzinvorräte stiegen um 1,3 Mill. Barrel, die Lagerbestände bei Destillaten kletterten um 0,7 Mill. Barrel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%