Venezuela: Chávez droht USA mit Ende der Öllieferungen

Venezuela
Chávez droht USA mit Ende der Öllieferungen

dpa-afx CARACAS. Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat den USA erneut mit einem Ende der Öllieferungen gedroht. In einer Radio- und Fernsehansprache sagte der Linksnationalist Chávez am Freitag (Ortszeit), Venezuela würde seine Lieferungen an die USA unterbrechen, falls Washington weiterhin versuchen solle, die Regierung zu destabilisieren. Aus Protest gegen die Versuche Washingtons, eine internationale Front gegen ihn aufzubauen, habe er bereits Maßnahmen unternommen, um andere Absatzmärkte für das venezolanische Erdöl zu suchen.

Erneut griff Chávez die Regierung von US-Präsident George W. Bush scharf an und kritisierte die hohen US-Militärausgaben, die benutzt würden, um in Länder wie Irak und Afghanistan einzumarschieren und Staaten wie Iran und Venezuela zu bedrohen.

US-Außenministerin Condoleezza Rice fördere einen Plan zur Destabilisierung Venezuelas, indem sie Streik provoziere, betonte der Präsident. Chávez kritisierte vor allem auch Kommentare von Rice über die Verbindungen zwischen Venezuela und Kuba.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%