Vor Opec-Treffen
Öl-Staaten halten Förderung aufrecht

Beim letzten Treffen in diesem Jahr werden die Opec-Staaten ihre Fördermengen wohl nicht ändern. Das sagten Iraks Energiemister und sein Kollege aus Algerien.
  • 0

HB ALGIERS/LUANDA. Die Opec-Länder werden auf ihrem kommenden Treffen am Dienstag in Angola wohl an den derzeitigen Öl-Fördermengen festhalten. Er denke nicht, dass eine Änderung vonnöten sei, sagte Iraks Energieminister Hussain Al-Schahristani am Sonntag. Auch sein algerischer Kollege Chakib Khelil erklärte, die Opec werde die Lieferungen weder erhöhen noch zurückfahren.

Die Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder produzieren mehr als ein Drittel des weltweiten Öls. Nach einem Preishoch im Juli vergangenen Jahres von 147 Dollar ist der Ölpreis deutlich zurückgegangen. Ein Barrel der US-Leichtölsorte WTI für Januar notierte am Freitag bei 73,04 Dollar.

Kommentare zu " Vor Opec-Treffen: Öl-Staaten halten Förderung aufrecht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%