Vor Spanien-Auktion
Euro verharrt knapp über 1,31 Dollar

Alles blickt auf Spanien: Das Euro-Land bringt heute Anleihen auf den Markt. Bis dahin dürfte sich auf dem Devisenmarkt eher wenig bewegen.
  • 0

FrankfurtVor der mit Spannung erwarteten Auktion langlaufender spanischer Anleihen haben sich die Anleger am Renten- und Devisenmarkt zurückgehalten. Der Euro kostete am Morgen 1,3119 Dollar nach 1,3119 Dollar am Vorabend in New York. Der Bund-Future lag am Morgen zwölf Ticks im Minus bei 140,23 Punkten. Die zehnjährige Bundesanleihe rentierte mit 1,648 Prozent.
Spanien wird am Vormittag Anleihen im Volumen von bis zu 2,5 Milliarden Euro begeben. Die Papiere haben eine Laufzeit von zwei und zehn Jahren. Ein Volumen von weniger als 2,5 Milliarden Euro dürfte den Markt enttäuschen, schrieben die Analysten von der Commerzbank in einem Kommentar.
Am Dienstag hatte Spanien bei der Auktion kurzlaufender Papiere dank einer hohen Nachfrage mehr Geld eingesammelt als ursprünglich geplant.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vor Spanien-Auktion : Euro verharrt knapp über 1,31 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%