Vorschlag von Saudi-Arabien wurde angenommen
Opec einigt sich über höhere Öl-Förderquote

Die Organisation Erdöl exportierender Staaten (Opec) will ihre Produktion um zwei Prozent erhöhen, um die Ölpreise von ihrem Rekordniveau herunter zu bringen.

HB ISFAHAAN. Das Kartell habe dem Vorschlag Saudi-Arabiens zugestimmt, die Fördergrenzen ab April um 500.000 Barrel pro Tag auf dann 27,5 Millionen Barrel anzuheben, sagte Opec-Präsident Scheich Ahmad al-Fahd al-Sabah am Mittwoch nach dem Treffen der Ölminister im iranischen Isfahan. Sollten die Ölpreise auf dem hohen Niveau bleiben, sei der Präsident zudem ermächtigt, in zweiten Quartal eine weitere Anhebung um 500.000 Barrel pro Tag anzuordnen. Das nächste Opec-Treffen ist für den 7. Juni in Wien anberaumt. Die Ölpreise gaben nach Bekanntwerden der weithin erwarteten Entscheidung etwas nach.

Die tatsächliche Produktion der Opec-Länder liegt derzeit 500 000 bis 700 000 Barrel pro Tag über der offiziellen Obergrenze. Saudi-Arabien und Kuwait, die beiden einzigen Förderländer mit noch freien Förderkapazitäten, kündigten an, auch künftig zusätzliches Öl bereitzustellen, um die Preise zu senken. „Der gegenwärtige Ölpreis von 55 Dollar ist hoch und wir wollen ein Niveau von 40 bis 50 Dollar pro Barrel erreichen“, sagte der saudiarabische Ölminister Ali al-Naimi der in London erscheinenden Zeitung „Al-Hayat“. Ein Barrel (knapp 159 Liter) US-Öl verbilligte sich am Vormittag um 45 Cent auf 54,60 Dollar.

Seite 1:

Opec einigt sich über höhere Öl-Förderquote

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%