Währung
Devisen: Euro klettert über 1,47 Dollar

Der Euro ist am Dienstag über die Marke von 1,47 Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostet im frühen Handel 1,4 718 Dollar. Ein Dollar war 0,6 793 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Dienstag über die Marke von 1,47 Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostet im frühen Handel 1,4 718 Dollar. Ein Dollar war 0,6 793 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,4 616 (Freitag: 1,4 537) Dollar festgesetzt.

Händler führten die jüngsten Verluste des Dollar neben der festeren Verfassung an den Aktienmärkten auf einen Zeitungsbericht zurück, wonach die arabischen Golfstaaten einen Ersatz des Dollar als Zahlungsmittel in Teilen des Rohölhandels erwägen. Die arabischen Golfstaaten hätten bereits geheime Gespräche mit China, Russland, Japan und Frankreich geführt, heißt es bei der britischen Zeitung "The Independent" auf der Internetseite am Dienstag. Anstelle des Dollar solle ein Währungskorb verwendet werden, der unter anderem den japanischen Yen, den chinesischen Yuan, den Euro und Gold enthalten solle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%