Währung
Euro bleibt deutlich unter 1,37 Dollar

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Freitag deutlich unter der Marke von 1,37 Dollar eingependelt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3 653 Dollar und damit etwa so viel wie zum Handelsschluss in New York. Ein Dollar war 0,7 325 Euro wert.

Die Sorge vor einer Ausweitung der US-Hypothekenkrise hatte den Euro bereits am Donnerstagnachmittag deutlich unter Druck gesetzt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,3 729 (Mittwoch: 1,3 794) Dollar festgesetzt. Entscheidende Konjunkturdaten stehen zum Wochenausklang nicht zur Veröffentlichung an, so dass die globale Aktienmarktschwäche im Fokus stehen dürfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%