Währung
Euro bleibt unter 1,28 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat sich am Freitag nach einem Rückgang des Defizits in der US-Handelsbilanz und dem Terroralarm in Großbritannien weiter unter der Marke von 1,28 Dollar gehalten. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2 773 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,2 857 (Mittwoch: 1,2 879) Dollar festgesetzt.

In den USA ist das Defizit in der Handelsbilanz von 65 Mrd. Dollar im Mai auf 64,8 Mrd. Dollar gesunken. Die Daten hätten dem Dollar Auftrieb verliehen, hieß es von Händlern. Außerdem habe der Terroralarm in Großbritannien die Nachfrage nach sicheren US-Anleihen verstärkt und damit ebenfalls für steigende Notierungen beim Dollar im Handel mit dem Euro gesorgt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%