Währung
Euro fällt nach Höhenflug wieder unter 1,42 Dollar

Der Kurs des Euro ist am Freitag nach einem starken Anstieg am Vortag wieder unter die Marke von 1,42 Dollar gefallen. Am Donnerstagabend war die Gemeinschaftswährung zeitweise bis knapp unter 1,43 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Anfang Juni gesprungen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Freitag nach einem starken Anstieg am Vortag wieder unter die Marke von 1,42 Dollar gefallen. Am Donnerstagabend war die Gemeinschaftswährung zeitweise bis knapp unter 1,43 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit Anfang Juni gesprungen.Händler nannten einen wachsenden Konjunkturoptimismus der Anleger als Ursache für den Kurssprung. Am Morgen stand der Euro wieder bei 1,4 176 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7 053 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,4 229 (Mittwoch: 1,4 191) Dollar festgesetzt.

In den kommenden Handelstagen rechnen Experten mit weiteren Kurssprüngen beim Euro. Die Anleger würden derzeit vor allem die positiven Konjunkturdaten aus den großen Volkswirtschaften der Welt beachten. Die Risikobereitschaft nehme zu und davon dürfte auch der Euro profitieren, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%