Währung
Euro hält sich über 1,28 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat sich am Freitagmorgen kaum von seinen am Vorabend erzielten Kursverlusten erholt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,2 835 Dollar gehandelt. Der Dollar kostete 0,7 787 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag vor positiven US-Konjunkturdaten noch auf 1,2 879 (Mittwoch: 1,2 793) Dollar festgesetzt.

Ein überraschender Anstieg des Philly-Fed-Index in den USA im August hatte den Dollar am Vorabend gestützt. Auch im Tagesverlauf am Freitag stehen nach Einschätzung von Helabatrust US-Konjunkturdaten im Mittelpunkt des Interesses. Am Nachmittag veröffentlicht die Uni Michigan das Konsumklima für den Monat August. Am Markt wird mit einer leichten Stimmungseintrübung gerechnet. "Eine etwas trübere Konsumstimmung dürfte den Kurs des Euro stützen", sagte Helaba-Experte Ralf Umlauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%