Währung: Euro ist über 1,30 Dollar gestiegen

Währung
Euro ist über 1,30 Dollar gestiegen

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist zum Wochenbeginn leicht gestiegen und hat sich weiter über 1,30 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Montagmorgen mit 1,3 028 Dollar gehandelt. Ein Dollar war damit 0,7 676 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3 007 (Donnerstag: 1,2 991) Dollar festgesetzt.

Im Blickpunkt dieser Woche stehe neben einer Reihe von Konjunkturdaten vor allem die halbjährliche Stellungnahme von Fed-Präsident Ben Bernanke vor dem US-Kongress am Mittwoch, sagten Analysten. Auch blicke der Markt auf die weitere Entwicklung der Ölpreise, nachdem der US-Ölpreis vergangene Woche das erste Mal seit Anfang des Jahres über die 60-Dollar-Marke gestiegen war.

Weitere Preisanstiege könnten den Dollar belasten, da sie sich negativ auf das US-Handelsbilanzdefizit und die Konsumneigung der US-Verbraucher auswirken könnten, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%