Währung
Euro nähert sich weiter der Marke von 1,58 Dollar

Der Kurs des Euro hat sich am Freitagabend weiter der Marke von 1,58 Dollar angenähert. Die Gemeinschaftswährung kostete im späten Handel 1,5 776 Dollar.

dpa-afx NEW YORK. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,5 742 (Donnerstag: 1,5 755) Dollar fest gesetzt. Der Dollar kostete 0,6 352 (0,6 347) Euro.

"Die eher enttäuschenden Konjunkturdaten aus der Eurozone haben den Euro nicht belastet, da in der Eurozone keine Zinssenkung zu erwarten ist", sagte Stephan Rieke, Devisenexperte bei der BHF-Bank. "Zudem haben auch die Kursverluste an den Aktienmärkten den Dollar belastet und den Euro gestützt". Dieser Zusammenhang sei zuletzt öfters zu beobachten gewesen. Die am Nachmittag veröffentlichten Daten vom US-Immobilienmarkt hätten den Devisenmarkt kaum bewegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%