Währung
Euro nähert sich wieder der Marke von 1,57 Dollar

Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch erstmals seit Ende April wieder der Marke von 1,57 Dollar genähert. Im frühen Handel erreichte die Gemeinschaftswährung zeitweise ein Tageshoch bei 1,5 685 Dollar und rutschte dann im weiteren Handel auf 1,5 671 Dollar zurück.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch erstmals seit Ende April wieder der Marke von 1,57 Dollar genähert. Im frühen Handel erreichte die Gemeinschaftswährung zeitweise ein Tageshoch bei 1,5 685 Dollar und rutschte dann im weiteren Handel auf 1,5 671 Dollar zurück. Dennoch rückt der alte Rekord von gut 1,60 Dollar wieder etwas näher. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,5 639 (Montag: 1,5 577) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,6 394 (0,6 420) Euro.

Die Marktteilnehmer sollten heute vor allem das Sitzungsprotokoll der vergangenen US-Zinsentscheidung im Blick haben, hieß es von Experten. Aus dem Protokoll dürfte hervorgehen, dass die Notenbanker die Inflationsgefahren in den USA nunmehr stärker gewichten und ein Ende der Zinssenkungen in Sicht sei. Zuletzt hatte die US-Notenbank den Leitzins Ende April um 0,25 Prozentpunkte auf 2,0 Prozent gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%