Währung
Euro pendelt sich bei 1,36 Dollar ein

Der Euro hat sich am Mittwoch bei der Marke von 1,36 Dollar eingependelt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,3 562 Dollar. Ein Dollar war 0,7 376 Euro wert.

HB FRANKFURT. Der Euro hat sich am Mittwoch bei der Marke von 1,36 Dollar eingependelt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,3 562 Dollar. Ein Dollar war 0,7 376 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,3 632 (Montag: 1,3 634) Dollar festgesetzt. Ende September hatte ein Euro noch deutlich mehr als 1,40 Dollar gekostet.

Trotz der leichten Stabilisierung ist nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) der Abwärtstrend beim Euro intakt. In diesem Umfeld setzten die Marktteilnehmer einhellig auf sinkende Leitzinsen, schreibt Helaba-Experte Ralf Umlauf im Tagesausblick. In der Eurozone mehrten sich Signale, wonach in diesem Jahr zumindest eine Zinssenkung beschlossen werde. Auch in den USA sei eine nochmalige Lockerung der Geldpolitik nicht mehr auszuschließen. So habe Notenbankchef Ben Bernanke am Dienstagabend die Bereitschaft zu Zinssenkungen signalisiert, weil sich die Aussichten für die Wirtschaftsentwicklungen eingetrübt haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%