Währung
Euro rutscht knapp unter Marke von 1,50 Dollar

Der Euro ist am Dienstag im frühen Handel knapp unter die Marke von 1,50 Dollar gerutscht. Zuletzt wurden für die Gemeinschaftswährung 1,4 996 Dollar bezahlt. Ein Dollar war damit 0,6 667 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Dienstag im frühen Handel knapp unter die Marke von 1,50 Dollar gerutscht. Zuletzt wurden für die Gemeinschaftswährung 1,4 996 Dollar bezahlt. Ein Dollar war damit 0,6 667 Euro wert. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,5 023 (Freitag: 1,4 918) Dollar festgesetzt.

"Die Sorgen um Dubais Zahlungsfähigkeit sind zwar noch nicht vollends verebbt, die Volatilität hat aber dennoch nachgelassen", schreibt die Helaba in einem Morgenkommentar. Der Euro pendele nun um die Marke von 1,50 Dollar. Mit Spannung warteten Anleger nun auf die im Tagesverlauf anstehenden Daten, allen voran der ISM-Index aus den USA. Sollte sich insbesondere die Beschäftigungskomponente auf dem deutlich nach oben gesprungenen Niveau von Oktober halten können, wäre dies ein positiver Indikator für den Arbeitsmarktbericht am Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%