Währung
Euro sinkt in Richtung 1,49 Dollar

Der Euro ist am Donnerstag in Richtung 1,49 Dollar gesunken. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4 920 Dollar, nachdem sie am Vorabend noch in Richtung 1,50 Dollar gestiegen war. Ein Dollar war 0,6 702 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Donnerstag in Richtung 1,49 Dollar gesunken. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4 920 Dollar, nachdem sie am Vorabend noch in Richtung 1,50 Dollar gestiegen war. Ein Dollar war 0,6 702 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,4 957 (Dienstag: 1,4 875) Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag dürften die fundamentalen Impulse am Devisenmarkt begrenzt bleiben. Zwar werden aus den USA einige Konjunkturdaten veröffentlicht, allerdings keine Zahlen aus der ersten Reihe mit marktbewegender Wirkung. Da im Euroraum keine entscheidenden Daten anstehen, dürften abermals die Aktienmärkte die Richtung vorgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%