Währung
Euro stabilisiert sich zu Wochenbeginn über 1,31 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Montag über der Marke von 1,31 Dollar stabilisiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,3 120 Dollar gehandelt. Der Dollar kostete 0,7 622 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag vor der Veröffentlichung von robusten US-Arbeitsmarktdaten noch auf 1,3 155 (Donnerstag: 1,3 152) Dollar festgesetzt.

Händler führten die Stabilisierung des Euro auf die in der laufenden Woche erwarteten US-Konjunkturdaten zurück. Nach den unerwartet freundlichen US-Arbeitsmarktdaten rücke die Entwicklung der Einzelhandelsumsätze sowie der Verbraucherpreise in den Fokus der Anleger. Der Euro war nach den US-Arbeitsmarktdaten zum Wochenschluss deutlich gesunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%