Währung
Euro steigt wieder über 1,58 Dollar

Der Euro ist am Mittwoch wieder über die Marke von 1,58 Dollar gestiegen. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,5 820 Dollar, nachdem sie am Vortag nach überraschend robusten US-Konjunkturdaten unter 1,58 Dollar gesunken war.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Mittwoch wieder über die Marke von 1,58 Dollar gestiegen. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,5 820 Dollar, nachdem sie am Vortag nach überraschend robusten US-Konjunkturdaten unter 1,58 Dollar gesunken war. Ein Dollar war am Mittwoch 0,6 321 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag noch auf 1,5 775 (Montag: 1,5 764) Dollar festgesetzt.

Im Vorfeld der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag sollten sich die Marktteilnehmer nochmals bestätigt sehen, die auf eine Zinserhöhung der EZB setzen, schreibt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einer Tagesvorschau. So dürfte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet in einer Rede in Paris erneut Signale für eine Zinserhöhung senden. Zudem sollten die anstehenden Erzeugerpreise aus dem Euroraum den anhaltend starken Preisdruck untermauern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%