Währung
Eurokurs in richtungslosem Handel gefallen

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Dienstag in einem richtungslosen Handel gegenüber dem Vortag leicht gefallen. Am Nachmittag wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2 578 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2 546 (Montag: 1,2 591) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 971 (0,7 942) Euro.

"Der Wechselkurs hat sich mangels wichtiger Konjunkturdaten in einer engen Bandbreite bewegt", sagte Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank. Der Markt blicke bereits auch die Zinsentscheidung der US-Notenbank in der kommenden Woche, daher habe es bei den großen Währungen kaum Bewegung gegeben. Auf die deutlich besser als erwartetet ausgefallenen Baubeginne in den USA habe der Markt kaum reagiert, sagte Praefcke.

Die Baubeginne in den USA waren im Mai um 5,0 Prozent auf eine auf das Jahr hochgerechnete und saisonbereinigte Zahl von 1,957 Mill. geklettert. Volkswirte hatten mit 1,86 Mill. gerechnet. Da in der laufenden Woche nur wenige Konjunkturdaten zur Veröffentlichung anstünden, sei weiter mit einem technisch getriebenen Handel zu rechnen, hieß es.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6 824 (0,68 175) britische Pfund , 144,43 (145,43) japanische Yen und 1,5 596 (1,5 573) Schweizer Franken fest.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%