Währung
Eurokurs sinkt weiter - Warten auf EZB

Der Kurs des Euro ist am Donnerstag weiter gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,5 413 Dollar gehandelt. Ein Dollar ist 0,6 487 Euro wert. Zeitweise war der Euro bis auf 1,5 383 Dollar gefallen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag weiter gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,5 413 Dollar gehandelt. Ein Dollar ist 0,6 487 Euro wert. Zeitweise war der Euro bis auf 1,5 383 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,5 466 (Dienstag: 1,5 593) Dollar festgesetzt.

Erneute Warnungen von US-Notenbankchef, Ben Bernanke, vor der Preisentwicklung in den USA, hätten den Dollar gestützt, sagten Händler. Die Möglichkeit von weiter steigenden Inflationserwartungen sei für die amerikanische Notenbank (Fed) eine "signifikante Sorge", sagte Bernanke am Mittwoch in einer Rede an der Harvard Universität in Cambridge. Weitere Zinssenkungen seien in den USA nicht mehr zu erwarten., sagten Beobachter. Mit Spannung erwartet wird am Nachmittag die Pressekonferenz von EZB-Präsident, Jean-Claude Trichet, der erneut vor Inflationsgefahren in der Eurozone warnen dürfte. Zuvor wird die EZB ihren Leitzins nach Einschätzung von Beobachtern unverändert bei 4,00 Prozent lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%