Währung
Eurokurs steigt in Richtung seines Rekordstands

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag in Richtung seines erst am Vortag markierten Rekordstandes von 1,4 161 Dollar gestiegen. Im frühen Handel kostete der Euro 1,4 140 Dollar. Der Dollar war damit 0,7 072 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwoch auf 1,4 127 (Dienstag: 1,4 106) Dollar festgesetzt.

Händler verwiesen nach wie vor auf weiteres Aufwärtspotenzial für die europäische Währung. Vor allem die Möglichkeit weiterer Zinssenkungen in den USA, was den Euro für Anleger zusehendes attraktiver mache, belaste den Dollar. Zudem werde der Euro von voraussichtlich steigenden Inflationsraten im Euroraum beflügelt, was zumindest auf unveränderte Leitzinsen im Währungsraum hindeute.

Am Mittwoch hatte Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland eine deutlich gestiegene Jahresinflationsrate für September von 2,6 (Vormonat 2,0) Prozent gemeldet. Nordrhein-Westfalen gehört zu den sechs Bundesländern, deren Daten das Statistische Bundesamt zur Ermittlung der vorläufigen Inflationsrate für Deutschland heranzieht. Die gesamtdeutschen Daten werden im Laufe der Woche erwartet./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%