Währung
Kurserholung treibt Euro über 1,28 Dollar

Der Kurs des Euro hat am Mittwoch zu einer kräftigen Erholung angesetzt und ist zeitweise über die Marke von 1,28 Dollar gesprungen. Händler begründeten die Kursgewinne der Gemeinschaftswährung mit der Aussicht auf eine Zinssenkung in den USA.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat am Mittwoch zu einer kräftigen Erholung angesetzt und ist zeitweise über die Marke von 1,28 Dollar gesprungen. Händler begründeten die Kursgewinne der Gemeinschaftswährung mit der Aussicht auf eine Zinssenkung in den USA. Im frühen Handel ist der Euro aber wieder etwas abgerutscht und stand zuletzt bei 1,2 753 Dollar. Ein Dollar kostete 0,7 852 Euro. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs noch auf 1,2 526 (Montag: 1,2 460) Dollar festgesetzt.

Trotz der aktuellen Kurserholung der Gemeinschaftswährung sei die Verunsicherung der Anleger nach wie vor hoch, schreiben die Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). "Insbesondere der konjunkturelle Ausblick sorgt für Nervosität." Im Mittelpunkt des Interesses stehe die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Abend. Dabei gilt eine erneute Zinssenkung in der größten Volkswirtschaft der Welt nach Einschätzung der Helaba als "eine ausgemachte Sache".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%