Währungen
Bush warnt vor US-Rezession – Eurokurs steigt

Der Eurokurs ist am Donnerstag wieder über die Marke von 1,47 Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,4721 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6792 Euro wert.

HB FRANKFURT. Gegen Mitternacht hatte der Euro zeitweise noch 1,4602 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,4690 (Dienstag: 1,4731) Dollar festgesetzt.

Die anhaltende Unsicherheit über das Rettungspaket der US-Regierung für den angeschlagenen Finanzsektor laste auf dem Dollar, sagten Händler. US-Präsident George Bush hatte in der Nacht vor dramatischen Konsequenzen der schwelenden Finanzkrise gewarnt. Falls sich Kongress und Regierung nicht "so schnell wie möglich" auf das vorgeschlagene 700 Mrd.Dollar schwere Rettungspaket einigen könnten, drohe eine Rezession mit kaum absehbaren Folgen. "Unsere gesamte Wirtschaft ist in Gefahr."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%