Währungen
Devisenhandel wartet auf neue Konjunkturdaten

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Dienstag kaum verändert. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3 540 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3 550 (Freitag: 1,3 532) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 380 (0,7 390) Euro.

Der Markt warte auf die Bekanntgabe von frischen Konjunkturdaten, sagten Händler. Wichtigstes Ereignis dürfte die Entwicklung der Konsumentenpreise in den USA im März sein. Volkswirte rechnen hier bei der Kernrate mit einer unveränderten Teuerungsrate.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%