Währungen
Devisenmarkt erwartet Ende der US-Zinserhöhungen

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gestiegen. Im frühen Handel wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2 874 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7 764 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2 817 (Montag: 1,2 826) Dollar festgesetzt.

Die am Dienstag veröffentlichten Konjunkturdaten signalisieren laut Händlern eine Pause bei den Zinserhöhungen der US-Notenbank. So hätten die Erzeugerpreise einen nur verhaltenen Preisdruck angedeutet und die Baubeginne eine Abkühlung am Immobilienmarkt. Die höheren Zinsen in den USA im Vergleich zu anderen Wirtschaftsregionen waren eine wichtigste Stütze der US-Währung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%