Währungen
Euro baut Gewinne aus

Der Euro hat am Freitag bis zum Abend seine Kursgewinne ausgebaut. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde gegen 20.45 Uhr mit 1,3 378 Dollar gehandelt. Im Nachmittagshandel kostete der Euro noch 1,3 350 Dollar.

dpa-afx NEW YORK. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,3 314 (Donnerstag: 1,3 304) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7 511 (0,7 517) Euro.

Händler verwiesen auf die heutigen US-Konjunkturdaten, die aus US-amerikanischer Sicht negativ ausgefallen seien. Hervorgehoben wurden dabei die überraschend unveränderte Industrieproduktion und das nach wie vor hohe Leistungsbilanzdefizit der USA. Zudem habe sich das US-Verbrauchervertrauen unerwartet eingetrübt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%