Währungen
Euro steigt Richtung 1,48 Dollar

Der Euro ist am Donnerstag in Richtung der Marke von 1,48 Dollar gestiegen. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,4790 Dollar, nachdem sie am späten Vorabend zeitweise unter 1,47 Dollar gesunken war.

HB FRANKFURT. Ein Dollar war am Donnerstag 0,6761 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,4734 (Dienstag: 1,4677) Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag steht im Euroraum die Stimmung der Einkaufsmanager im Blickpunkt. Die Indikatoren werden von der EZB bei ihrer geldpolitischen Ausrichtung stark beachtet. In den USA werden neben den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe das Konjunkturbarometer der regionalen Notenbank von Philadelphia (Philly-Fed-Index) und der Index der Frühindikatoren veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%