Währungen
Eurokurs rutscht weiter ab

Der Euro ist zu Wochenbeginn zeitweise unter die Marke von 1,29 Dollar gerutscht. Am Montagmorgen sank die europäische Gemeinschaftswährung zunächst auf bis zu 1,2877 Dollar, erholte sich aber wieder etwas und kostete zuletzt 1,2905 Dollar.

dpa-afx FRANKFURT. Ein Dollar war damit 0,7749 Euro wert. Zum Wochenausklang war der Euro gegen Abend noch in Richtung 1,30 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,2796 (Donnerstag: 1,2829) Dollar festgesetzt.

Mit Blick auf Konjunkturdaten bleibt es zum Wochenauftakt ruhig: Am Montag stehen weder im Euroraum noch in den USA marktbewegende Zahlen an. Im Fokus der Woche stehen laut Experten Daten zum Wachstum im Euroraum und in Deutschland für das Schlussquartal 2008. Es werden kräftige Wachstumseinbrüche erwartet. Die Zahlen werden jedoch erst am Freitag veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%